Archive

For the Allgemein category

Die Vielseitigkeit von Rolläden

No Comments

Heutzutage gehören Rolladen zur Standartausrüstung einer Wohnung oder eines Hauses. Sie dienen nicht nur zum Schutz vor Sonne, Wind und Regen, sondern auch gegen Einbrecher. Rolladen sind beinahe an jedem Fenster angebracht. Auch die Balkon- oder Terrassentür sollte mit einer Rollade bestückt sein. Grundsätzlich werden Rolladen immer am Abend heruntergelassen, um den neugierigen Blicken der Nachbarn zu entgehen. Sobald das Licht eingeschaltet wird, können Passanten in die Fenster schauen und den Vorgang im Inneren wahrnehmen. Mit einer heruntergelassenen Rollade ist das nicht mehr möglich. Zudem werden Schlafräume durch Rolladen entsprechend abgedunkelt, um die notwendige Dunkelheit zum Schlafen zu bekommen. Außerdem können Rolladen ein guter Schutz vor Einbrechern sein, denn ein Einbrecher wird sich nicht die Zeit nehmen, ein Rollo zu zerstören. Um ein Haus mit Rolladen zu bestücken ist ein Fachmann notwendig, der sich mit den einzelnen Modulen auskennt. Bei er Rollladenauswahl gibt es verschiedene Kategorien, darunter die Dachfensterrolladen oder auch die elektrischen Rolladen. Die elektrischen Rolläden sind nicht nur recht praktisch, sondern auch modern, wie hier zu lesen. Sie sind mit einem Motor und einer Funkeinrichtung ausgestattet. Dadurch kann mit einem Befehl die Rollade heruntergefahren werden. Die einzelnen Rolladen können hier die unterschiedlichsten Breiten und Längen aufweisen. Nur dadurch kann gesichert werden, dass zu jedem Fenster und zu jeder Tür ein Rollo gekauft werden kann. Bei der Ausstattung durch Rolladen bestehen zwei Möglichkeiten. Die eine Möglichkeit ist das Ausmessen mit den eigenen Hilfsmitteln und die zweite Möglichkeit ist ein Expertenteam. Für eine optimale Ausstattung ist die Hilfe der Experten ratsam. Sie achten auf Kleinigkeiten und sorgen für das richtige Maß.

Die moderne Alternative zu Markisen – das Sonnensegel

No Comments

Das Sonnensegel feiert seit einigen Jahren den Einzug in die Haushalte. In Sachen Sonnenschutz ist das Sonnensegel eine gelungene Alternative zur bisherigen Markise. Aber nicht nur in Sachen moderner Optik ist das Sonnensegel ein neuer Trend. Die einmaligen Formen, die individuellen Möglichkeiten und die gelungene Farbkombination des Stoffs sorgen dafür, dass das Sonnensegel ein gemütliches Ambiente verteilt. Dabei schützt das Segel nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Regen, dient als Sicht- und Windschutz. Viele Menschen sind der Meinung, dass Markisen altbacken sind und schon lange aus der Mode. Diese Menschen können mit einem Sonnensegel, siehe hier, eine Möglichkeit nutzen, die sich optisch eindeutig von den Markisen unterscheidet. Ein Sonnensegel ist im Grunde ein Tuch aus stabilen Materialien, das auf Terrassen und Gärten Verwendung findet. Die Befestigung ist recht einfach. Die Eckpunkte des Tuchs sind mit verstärkten Löchern versehen. Durch diese Löcher werden Seile oder Taue gezogen, meist sind sie bei dem Kauf eines Sonnensegels, siehe hier, dabei. Spannschlösser können für den zusätzlichen Halt sorgen. Sie werden mit Haken wahlweise an Hauswänden oder an vorgefertigten Konstruktionen festgemacht. Das Sonnensegel wird in der Regel recht straff gespannt, kann aber auch etwas lockerer wirken. Sonnensegel können auch in elektronischen Varianten erstanden werden. Sie besitzen einen Motor und können ohne Probleme eingefahren werden. Die häufigste Variante ist allerdings die Befestigungsmethode mit den Haken und den Ösen. Durch die verschiedenen Formen, die Größen und den Farben sind Sonnensegel eine ausgezeichnete Idee, um den Garten auf eine neue Art und Weise zu einer neuen Optik zu verhelfen.

Markisen mit Motor und Smartphone-Bedienung

No Comments

Die Markise ist eine Konstruktion, die mit Bespannung versehen ist, an einem Objekt befestigt wird und zum Schutz vor Sonne, Wind und Regen gedacht ist. Die Ausführungen sind recht unterschiedlich. Schon seit dem 18 Jahrhundert werden Markisen in Frankreich verwendet und diente damals zum Sonnenschutz für den Adel. Die folgenden Jahrzehnte wurde die Markise weiterentwickelt und heute gehört sie zu einem der wichtigsten Produkte im Bereich Sonnenschutz. Grundsätzlich wird zwischen drei Markisenarten unterschieden, die Faltmarkisen, die Fest-markisen und die Rollmarkisen. Am beliebtesten sind die sogenannten Rollmarkisen, da sie auf- und eingerollt werden können, dort anschauen. Eine Markise kann am Haus oder am Balkon angebracht werden, wobei das Eigentum dabei eine wichtige Rolle spielt. Im Mietshaus sind die Möglichkeiten wesentlich geringer. Eine Klemmmarkise ist dort meist die einzige Möglichkeit, um eine Markise anbringen zu können. Beim eigenen Haus ist die Auswahl wesentlich größer, dort anschauen. Heute werden Markisen mit Motor und Smartphone-Bedienung angeboten. Sie gehören zu den Luxusmodellen der Markisen und sind für Jahrzehnte gebaut. Sogar Markisen mit Sonnensteuerung sind vorhanden. Diese Markisen sind mit einem Sensor ausgestattet. Sobald der Sensor die aufkommende Sonne wahrnimmt, gibt es den Befehl an den Motor weiter und die Markise wird, wie durch Zauberhand heruntergelassen. Dadurch wird ein optimaler Sonnenschutz gewährleistet. Bei der Smartphone-Bedienung verhält es sich so ähnlich. Durch Sensoren und einer installierten App kann mit nur einem Knopfdruck die Markise herausgefahren werden. Markisen sind in den verschiedensten Größen und in unterschiedlichen Farbvarianten erhältlich. Der Kunde kann sich im Shop umschauen und sich vom Fachpersonal beraten lassen.

Unerwünschte Blicke abwenden mit Jalousien

No Comments

Ein schönes neugebautes Haus mit einer herrlichen Fensterfassade ist sicher wunderschön. Einen kleinen Nachteil hat es jedoch, wenn dieses Haus inmitten einer dicht besiedelten Wohngegend steht. Da ist es nicht selten, dass Haus an Haus steht und man beim Kaffee am Nachmittag beim Nachbarn quasi die Milch borgen kann, ohne sich wirklich von der Terrasse zu bewegen.

Um diese Blicke und vermeiden, verwenden viele Seitenrollos und Markisen. Doch damit ist es noch nicht getan.
Wenn man gemütlich drinnen sitzt und sich entspannen möchte, bleibt ein ungutes Gefühl, wenn man durch die Fenster blickt und jeder einen sehen kann. Ein wenig Privatsphäre ist schon wichtig. Um nicht ständig die Vorhänge zu schließen, gibt es durchaus auch noch andere Methoden, um sich vor neugierigen Blicken ein wenig zu schützen.
Allen voran sind es die Raffrollos beziehungsweise die Jalousien, die einfach und schnell angebracht werden können. Diese lassen, je nach Einstellung ausreichend Licht hinein und schirmen dennoch ausreichend gegen neugierige Blicke ab. Der Traum vom Eigenheim kann somit ungeniert genossen werden, wenn man mit so wenigen Handgriffen und Schritten sich seine Privatsphäre sichert.

Beim Einbau von Jalousien sollte man in jedem Fall auf hochwertige Produkte setzen. Diese gibt es bei Sowero. Dort auf https://www.sowero.de/ werden Jalousien Made in Germany zu angemessenen Preisen angeboten. Darüber hinaus umfasst das Sortiment noch Markisen und Rollläden. Auf Wunsch werden diese sogar bis zu einer gewissen Größe auf Maß angefertigt. Wer sich also für Sonnenschutz und Sichtschutz für sein Eigenheim interessiert, sollte hier unbedingt einmal vorbeischauen.

Aussenjalousie und Raffstore zum Sonnenschutz

No Comments

Lüften gehört zu den morgendlichen Ritualen, um die Wohnung oder das Haus mit frischer Luft zu versorgen. Dabei hilft die frische Luft sich zu konzentrieren und steigert die Leistungsfähigkeit. Fenster öffnet man aber nicht nur zum Lüften, sondern kann Haustieren auch einen einfachen Zugang gewähren. Gerade in den Sommermonaten ist das Öffnen des Fensters ein Problem, denn die warme Luft zieht ungehindert in die Innenräume und sorgen für hohe Temperaturen. Noch schlimmer ist eine direkte Sonneneinstrahlung. Dabei bieten sich Aussenjalousien an, die hochwertig verarbeitet sind und durch die Außenmontage die Öffnung des Fensters nicht behindern. Zu den Varianten, die für den Sonnenschutz sorgen, zählt nicht nur die Aussenjalousie, sondern auch der sogenannte Raffstore, der dort gekauft werden kann. Ein Raffstore wird ebenfalls am Aussenbereich angebracht, muss aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört vor allen Dingen die Stabilität. Der Raffstore ist den ganzen Tag der Witterung ausgesetzt. Wind, Sonne und Regen prallen 365 Tage im Jahr auf den Raffstore ein und somit muss er sehr robust sein. Auch in Sachen Windstärke kann der Raffstore mit jeder Jalousie mithalten. Bis zur Windstärke 7 bieten sich dort Raffstores an. Im Grunde kann eine Aussenjalousie und ein Raffstore zum Sonnenschutz angebracht werden. Bei beiden Varianten wird der Raffstore durch eine Oberschiene zwischen Fenster und Aussenjalousie angebracht. Der Vorteil eines Raffstores liegt darin, dass er meist in einer kleinen Nische angebracht wird. Das Mauerwerk bietet dafür meist die richtigen Voraussetzungen. Die Aussenjalousie wird in der Regel am Mauerwerk befestigt. Die Anbringung durch Bohren und Schrauben ist nicht nur Mietshäuser geeignet.

So schafft man Ergonomie am Arbeitsplatz

No Comments

Die Mitarbeiter sind ständig krank, leiden unter Rückenschmerzen? Dann wird es Zeit Abhilfe zu schaffen. Das Problem ist, dass Mitarbeiter mit Rückenschmerzen öfters krank sind. Für Arbeitgeber heißt es dann handeln. Denn kranke Mitarbeiter verursachen – seien wir mal ehrlich –erhebliche Kosten. Denn in den ersten 6 Wochen der Erkrankung muss man Mitarbeiter bezahlen. Danach übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Wer als Arbeitgeber aber ein bisschen Prävention betreibt, der hat auch gesunde Mitarbeiter. Dies bedarf jedoch einer kleinen Investition. Und zwar in die Ergonomie am Arbeitsplatz. Gemeint damit ist die Schaffung der Voraussetzung, dass Arbeitnehmer am Schreibtisch keine Rücken- oder Nackenschmerzen haben. Es ist hier natürlich auch ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt. Denn die Kosten für die Schaffung von Ergonomie am Arbeitsplatz können schon ganz erheblich sein. Aus diesem Grund ist es wichtig sich im Vorfeld genau über die Kosten zu informieren.

STA-Methode

Doch nach der STA-Methode vorzugehen, ist eigentlich auch ganz sinnvoll. STA steht im Übrigen für Stuhl, Tisch, Arbeitsmittel. Das heißt, erst wird ein neuer Stuhl gekauft – ergonomisch natürlich, dann ein ergonomischer Tisch und anschließend auf Ergonomie abgestimmte Arbeitsmittel. Doch auch die Mitarbeiter können zur Ergonomie sehr viel beitragen. Dies gilt vor allem in Bezug darauf, dass sie in Bewegung bleiben sollten. Das heißt, man sollte jede Möglichkeit nutzen, um in Schwung zu bleiben. Unternehmen sollten sich auch offen zeigen gegenüber Trends aus den USA. Dort heißt es nämlich, dass Sport bzw. Bewegung während der Arbeitszeit nicht verkehrt ist. Viele Unternehmen in Europa haben dies inzwischen integriert und Fitnessräume für ihre Mitarbeiter eingerichtet.

Additive Fertigung in bester Qualität

No Comments

Die Anfertigung von Prototypen nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Denn von der Planung bis zur ersten Erstellung eines Prototypen vergeht heute deutlich weniger Zeit. Während früher zeitaufwendige Fertigungsprozesse geführt wurden, bedienen sich heute weit mehr Unternehmen der modernen Laser Sintertechnik als noch früher. Dabei stehen heute auf dem Markt verschiedene Dienstleister zur Verfügung. Dabei hat sich die FKM Sintertechnik GmbH in den vergangenen Jahren einen mehr als guten Ruf verdient. Denn dieses Unternehmen gilt als Pionier in diesem Sektor. Schon 1994 wurde das Unternehmen gegründet und mit fortlaufender Entwicklung und neuen technischen Errungenschaften wuchsen auch die Möglichkeiten und damit das Know How.

Heute stehen dem Kunden bei der FKM mehrere Optionen zur Verfügung. Denn das Lasersintern ist hier nicht nur auf einen Kunststoff beschränkt, sondern ist auch mit bestimmten Metallen möglich.

Viele Kunden wenden sich an das Team, wenn es um die Herstellung von einem Prototypen geht. Dieser kann mit Hilfe der 3D Drucker heutzutage in derart kurzer Zeit angefertigt werden, dass eben keine langen und zeitaufwendigen Fertigungsprozesse von Nöten sind.
Darüber hinaus werden nicht nur Prototypen gefertigt, sondern inzwischen auch Bauelemente, welche dann zu einer Baugruppe zusammengeschlossen werden können. Das in kurzer Zeit und natürlich auch in größeren Mengen.

Wer sich für die Dienstleistungen und Angebote der Firma interessiert, kann diese auf der entsprechenden Webseite besuchen und sich weiter informieren. Die FKM Sintertechnik GmbH ist unter folgender Seite zu finden Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, denn diese Technik ist die Zukunft.

Markisenstoff austauschen

No Comments

Viele Menschen besitzen eine Markise, die im Sommer vor der Sonne schützen soll. Eine Markise kann aber auch ein guter Regeschutz oder ein Sichtschutz sein. Markisen werden standardmäßig in den Breiten 2m, 3m und 4m angeboten. Allerdings sind diese Standardmaße nicht nur alle Balkone oder Terrassen geeignet. Mit einem klick kann eine hochwertige Markise nach Mass zusammengestellt werden. Mit den Jahren wird der Stoff der Markise seine schöne Optik verlieren. Die Farben bleichen aus, die Sonne hat ihre Spuren hinterlassen oder der Stoff wird porös und bietet nicht mehr den gewünschten Schutz. Dann muss keine neue Markise her. Es reicht vollkommen aus, wenn der Stoff ersetzt wird. Die umfangreiche Auswahl an verschiedenen Markisenstoffen sorgt dafür, dass jeder Kunde den Stoff bekommt, den er haben möchte. Die Stoffe sind alle aus hochwertigen Produkten und werden speziell für den Outdoor-Bereich hergestellt. Zudem sind alle Markisenstoffe, die mit einem klick bestellt werden können, imprägniert. Für eine optimale Austauschung des Markisenstoffes sind einige Dinge zu beachten. Zur Bestellung muss der vorhandene Stoff genau ausgemessen werden. Die Gelenkstangen dürfen nicht mitgemessen werden. Nachdem der neue Stoff vorhanden ist, beginnt die Arbeit. Die Markise muss ein Stück ausgefahren werden, damit der Volant entfernt werden kann. Das Herausschneiden des alten Tuchs ist dann kein Problem mehr. Am besten werden die Gelenke mit Hilfe von Gurten befestigt, damit sie sich nicht bewegen. Die Welle muss entfernt werden, damit der Stoff angenommen werden kann. Das neue Tuch wird auf der Welle angebracht und ausgerichtet. Der Stoff muss komplett aufgerollt werden und dann muss er befestigt werden. Diese Arbeit sollte zu zweit gemacht

Sonnensegel für den perfekten Sonnenschutz

No Comments

Herrlicher Sonnenschein macht sich breit und der Sommer zeigt sich von seiner schönsten Seite. Die Temperaturen klettern stetig nach oben und die Ferien stehen vor der Tür. Wer nicht gerade in ferne Länder reist, sondern die schönste Zeit daheim verbringt, möchte natürlich die schönen Tage im Freien nutzen.

Einen kleinen Haken gibt es jedoch: Es fehlt der richtige Sonnenschutz. Einen Sonnenschirm kann man am Strand nutzen oder am Badesee. Allerdings bietet dieser daheim nur selten ausreichend Schutz vor der intensiven Strahlung.

Wer keine Markise anbringen möchte oder kann, setzt heute auf Sonnensegel. Die Stoffbahnen schützen wunderbar und spenden einen angenehmen Schatten. Während in den einschlägigen Baumärkten nur Standardgrößen verfügbar sind, bietet nun ein deutscher Händler und Hersteller die Segel in Maßanfertigung an.
Für viele die Lösung schlecht hin. Denn so hat man die Möglichkeit, das Sonnensegel den Gegebenheiten anzupassen und nicht umgekehrt. Nicht über der Terrasse wird ein solches Segel verwendet. Es gibt sehr viele Einsatzbereiche, die über das Sonnensegel geschützt werden können. Vor allem Eltern wissen diese Methode sehr zu schätzen, denn so können sie auch den Spielbereich, wie einen Sandkasten oder das Planschbecken vor zu intensiver Einstrahlung schützen.

Um sich ein wenig näher über die Sonnensegel, deren Beschaffenheit und Anfertigung zu informieren, genügt es schon einmal auf der Webseite unter, siehe hier . Neben den Sonnensegeln werden hier Markisen und Rollläden nach Maß angeboten und nicht nur die Größe kann individuell ausgewählt werden, sondern auch das Design. Der Sommer kann also kommen.

Ergonomie – Anforderungen an einen Schreibtisch

No Comments

In einem Unternehmen spielt Ergonomie eine sehr große Rolle. Neben einem ergonomisch geformten Stuhl sollten Arbeitgeber auch einen ergonomischen Schreibtisch für jeden Mitarbeiter anschaffen. Doch hier gilt: Flexibilität ist Trumpf, denn der Schreibtisch sollte höhenverstellbar sein. Dabei gilt: Die Tischhöhe richtet sich nach der Stuhlhöhe. Diese ist abhängig von der am Schreibtisch sitzenden Person. Die richtige Höhe des Schreibtischs liegt dann vor, wenn der Nutzer die Unterarme bei einem geraden Rücken im rechten Winkel auf der Tischplatte ablegen kann. Wenn sich mehrere Arbeitnehmer einen Arbeitsplatz teilen, ist es natürlich erforderlich, dass der Schreibtisch höhenverstellbar ist.

Rundherum muss alles stimmen

Die sonstige Büroumgebung, wie der Aktenschrank, muss natürlich auch entsprechend des Bewegungsradius des Arbeitnehmers angepasst sein. Bewegungsfreiraum muss auch nach unten bestehen. Und zwar in der Hinsicht, dass die Beine ausgestreckt werden können. Es sollte so viel Bewegungsfreiheit bestehen, dass die Position der Beine geändert werden kann. Zu diesem Zweck empfiehlt sich unter dem Schreibtisch sogar eine Fußstütze. Der Beinraum nach oben Richtung Arbeitsplatte sollte auch nicht eingeschränkt sein. Dies kann man ganz einfach durch eine Höhenverstellbarkeit des Tisches lösen. Denn genügend Beinraum bringt letztlich Stabilität für den Körper und sorgt für Entlastungsimpulse. Die Höhenverstellbarkeit des Schreibtisches sollte möglichst einfach sein. Es gibt Modelle, die sich kurbeln lassen. Bei anderen Modellen genügt ein Knopfdruck. Die elektrisch höhenverstellbaren Tische haben natürlich den Vorzug, dass die Methode zeitsparend ist. Die Seite spezaileinrichter bietet eine Vielzahl von verschiedenen Modellen. Sicherlich ist das passende Modell darunter, damit Ihr Büro in Zukunft ergonomisch gestaltet wird und damit arbeitnehmerfreundlich ist.

Blue Taste Theme created by Jabox